Der Ort Pollenca auf Mallorca

Im Norden der Insel Mallorca befindet sich die Gemeinde Pollenca. Das Örtchen ist sehr gemütlich und besitzt noch eine typisch spanische Ausstrahlung, denn es ist nicht übersät mit hässlichen Betonbauten. Die Hotels und Restaurants sind sehr nobel ausgestattet, weshalb auch reichere Touristen immer gerne an diesem Ort ihren Urlaub verbringen. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zu den Bergen ist Pollenca ein optimaler Urlaubsort für Wanderer oder Fahrradfahrer. Aber auch Wassersportler zieht es nach Pollenca. So können Touristen hier beispielsweise wunderbar surfen oder segeln. In der näheren Umgebung lassen sich zahlreiche Fincas und Villen von prominenten Persönlichkeiten bestaunen. Pollenca gilt auch als Stadt der Intellektuellen und Künstler, denn hier ist von Malern bis zu Musikern wirklich alles vorzufinden. Der Ortskern selber bietet viele kleine Geschäfte und Kneipen und lädt zu einem Bummel ein. Traditionell findet dort immer sonntags ein Markt statt, wo neben frischen Lebensmitteln aus der Region auch Gemälde und Artikel der Künstler zum Kauf angeboten werden. Pollenca hat Besuchern aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Beispielsweise die Kirche Església de Nostra Senyora del Roser, das Museum Museu Martí Vicenç, die Steinbrücke Pont Romà oder das Castell del Rei sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Personen die gerne wandern, sollten auch mal den Kalvarienberg erklimmen, denn von dort aus ist die Aussicht einfach fantastisch.



Die Stände sind meistens eher flach abfallend, was einen großen Vorteil für Kinder darstellt, denn dadurch ist die Gefahr zu ertrinken unter Aufsicht relativ gering. Egal ob nun für einen Bade- oder einen Aktivurlaub - Pollenca ist ein Ort, den Touristen einmal gesehen haben sollten! Auch die ruhige See, die weniger an ein Meer erinnert und aufgrund der umliegenden Berge entsteht, macht den Ort zum Paradies für einen Familienurlaub. Die Bucht ist insgesamt 10 km lang und 6 km breit und wird gebildet durch die Halbinseln Formentor und La Victoria. Neben dem Bade- und Strandurlaub empfiehlt sich der Ort für Wanderungen durch die Sierra Tramuntana. Kiefern und Pinien bieten hier schattige Plätze und laden zum Entdecken ursprünglicher Natur ein. An der von Palmen gesäumten Strandpromenade ist der Autoverkehr verboten, so dass man Entspannung und Ruhe finden kann. Im Zentrum des Ortes Puerto Pollenca gibt es einen Marktplatz, der mehrmals in der Woche von Händlern und Besuchern frequentiert werden kann. Empfehlenswert bei einem Urlaub in Puerto Pollenca ist ein Sparziergang an der Promenade Passeig Vora Mar, wo man östlich des Ortskerns alte Villen bewundern kann.


Der Yachthafen namens Real Club Nautic ist einer der größten Mallorcas und lädt zum Schiffe Anschauen ein. Von hier aus kann mit auch mit einem Boot eine Tour zur nächstgelegenen Stadt oder zum Tauchen buchen. Dem Yachthafen schließt sich ein breiter Sandstrand an, einer der längsten der Insel, der sogar bis Alcudia führt. Durch den verbotenen Autoverkehr in weiten Teilen der Stadt präsentiert sich der Ort als sehr ruhig und nicht überlaufen. Zur Unterbringung bieten sich kleinere Hotels oder Apartmenthäuser an, die dem mallorquinischen Stil nachempfunden sind und landestypisches Flair atmen. Die Cafés und Restaurants an der Promenade laden zu fangfrischem Fisch, Paella und anderen Köstlichkeiten ein. Der kleine und ehemalige Fischort Pollenca ist auf jeden Fall einen Besuch wert, da er auch eine Vielzahl an Ferienhäusern zu bieten hat, die unter anderem auch bei vielen Reisevermittlern angeboten werden.